Ausdrucksmalen - Kunstherapie

Ausdruck, einem Gefühl nachgehen, es in ein Bild gießen, der Farbspur folgen, immer weiter, bis zum Grund, den Schatz finden, und weiter machen, malen, übermalen, sich Veränderungen erlauben, bis es stimmig ist, für die Malenden vollkommen stimmig.

 

Dialog mit den Farben, schauen, eintauchen, sich mitziehen lassen, von ihnen leiten lassen. Die Intensität im Malen entspricht der Intensität des Lebens, mal stockt es, mal ist es ganz im Fluss und leicht. Sich dem einfach hingeben; Einfachheit, im Grunde einfach, es geht ums Wesentliche, ganz bei mir ankommen. Im Ausdrucksmalen das weiterzugeben, was mich selber so bereichert und beglückt hat, ist ein großes Geschenk. Ohne Leistungsdruck mich spielerisch selbst entdecken, es geht nur um mich, es gibt kein Muss, ich muss nicht malen können, es gibt keine Bewertung, es muss nicht schön werden, es gibt nur mich und das Spiel mit den Farben, das Werden und Entstehen des Bildes. Mein Bild, das mich erstaunt und durch das ich mich selbst entdecke, von dem ich nicht wusste, dass es existiert, das einmalig ist, so wie ich. Ich werde im Malprozess begleitet, es ist ein geschützter Raum.

Das Setting im Atelier

Das Atelier bietet auf ca. 20 Quadratmetern die Möglichkeit, sich kreativ zu entfalten. Sie malen im Stehen an der Wand, großformatig (70x100cm). Bis zu sechs Personen gleichzeitig haben großzügig Platz, sich individuell malerisch zu entfalten. Jegliches Materiel, sowie leuchtende hochwertige Gouache-Farben stehen zur Verfügung.


Der Malprozess

Es gibt keine Themenvorgabe. Sie malen frei von Leistungsdruck und Bewertung. Es gibt kein Ziel zu erreichen. Es gibt keine Themenvorgabe Sie müssen endlich einmal nichts leisten. Ihre Kreativität entfaltet sich. Lebensfreude kommt auf, ein Gefühl von Freiheit.

Sie folgen den Spuren im Bild und erfahren sich neu im schöpferischen Tun. Neue Perspektiven werden im Bild und im Leben sichtbar. Das gibt Kraft und macht Mut.

 

Vorkenntnisse im Malen sind nicht erforderlich. Wenn Sie von sich denken, Sie können nicht malen, sind Sie genau richtig.

 

Körperorientierte Psychotherapie und Ausdrucksmalen bzw. Kunsttherapie ergänzen sich gegenseitig auf ideale Weise.


Film über das Ausdrucksmalen

Dieser Film zeigt eindrucksvoll die Kunsttherapie in einem Malraum. Ausdrucksmalen heißt frei, intuitiv und ohne Bewertungsdruck zu malen. Vier Malenden wird bei der Entstehung ihrer Bilder über die Schulter geschaut. Der Zuschauer verfolgt die kreativen Prozesse: Sie beginnen spielerisch mit Farben und Formen und finden über konkrete Motive zu den Bildern. Sie sind offen für das, was sichtbar werden will. Hier malt jeder nur für sich, die Bilder werden nicht bewertet, nicht kommentiert, nicht interpretiert. 



Seit 2007 biete ich Ausdrucksmalen in meinem eigenen Atelier an. Ich arbeite in kleinen Gruppen (2-6 Personen) oder einzeln. Das Atelier befindet sich in einem schönen alten Haus in einer Straße mit alten Platanen und Kopfsteinpflaster. Ich biete ca. 2 x im Monat einen Vor- oder Nachmittag am Wochenende an (Termine unter Veranstaltungen), durchgehend Mittwoch abends (19.30-21.30 Uhr, 30,- Euro) und auf Anfrage Einzelstunden (70,- Euro für 90 min). 

Weitere Informationen zu den Terminen finden Sie hier.

 

 

Beim Ausdrucksmalen geht es nicht darum, ein Kunstwerk zu schaffen oder schön zu malen. Es sind keine Vorkenntnisse im Malen erforderlich. Trotzdem oder gerade deswegen entstehen oft umwerfende Bilder.

 

Weiterführende Informationen finden Sie hier:

www.netzwerk-ausdrucksmalen.de

 

Körperorientierte Psychotherapie und Ausdrucksmalen ergänzen sich gegenseitig auf ideale Weise.